FAQ2020-02-06T00:10:02+01:00
Migration Hostingumgebung auf neue Server2021-06-01T14:46:48+02:00

Sehr geehrte Kundschaft

Unsere Hosting-Serverlandschaft steht vor einem Technologiewechsel und wird ausgetauscht. Dies passiert Ende Mai. Sie haben nun ca. 1 Monat Zeit, Ihren Hosting-Webspace für den Wechsel vorzubereiten. Die Server werden endgültig am 1. Juni 2021 umgestellt! Bis zu diesem Zeitpunkt müssen folgende Anpassungen gemacht sein!

Nachfolgend finden Sie wichtige Punkte bezüglich der Migration:

Backup / Datensicherung:

Als ersten Schritt erstellen Sie ein Backup von Ihrer Website in Ihrem Admin-Center (login-13.loginserver.ch). Bevor dies nicht gemacht ist, ändern Sie nichts an der Installation in Ihrem Webspace! Sollten Sie Ihre Website nicht selber betreuen oder haben Sie diese durch einen Webdesigner erstellen lassen, kontaktieren Sie diesen bitte betreffend diesen Änderungen.

PHP:

Beachten Sie bitte, dass nur Webseiten mit mindestens PHP 7.0.x auf dem neuen Server lauffähig sind. Ältere PHP Versionen werden von PLESK nicht mehr unterstützt und können nicht zur Verfügung gestellt werden. Updaten Sie Ihren Webspace auf die Version 7.1

Eine Anleitung finden Sie hier:
https://www.icx.ch/faq-items/php-version-anpassen/

Hosting:

FTP/SFTP:
Host/Server: rlx5.loginserver.ch
Protokolle: FTPS & SFTP
Port: 21 (FTP/S) & 22 (SFTP, sofern der SSH-Zugriff für den jeweiligen Kunden aktiviert wurde)

WordPress:

Falls Sie WordPress einsetzen, updaten Sie nach dem Backup Ihrer Daten Ihre WordPress-Version auf den letzten Build (5.6.2). Dies Inklusive aller Plugins und Inklusive dem eingesetzten Template. Es kann sein, dass diese Aktualisierungen unter gewissen Umständen eine Fehlermeldung ausgeben, z.B. Plugins können nicht auf die neuste Version aktualisiert werden. Nach dem Serverwechsel wird dies wieder möglich sein.

E-Mail:

Kunden, welche in Ihren E-Mail-Programmen bei den Kontoeinstellungen einen Benutzernamen mit web…p1, web….p2,… usw. eingetragen haben, müssen diesen durch die tatsächliche E-Mail-Adresse ersetzen. Konten mit web…p1, web….p2,… usw. werden auf dem neuen Server nicht mehr unterstützt. Zudem muss ein Passwort mit einer Passwortkomplexität gesetzt werden, welche folgenden Kriterien entspricht:

  • Mindestens 8 Zeichen
  • Mindestens 1 Grossbuchstabe
  • Mindestens 1 Kleinbuchstabe
  • Mindestens 1 Zahl
  • Mindestens 1 Sonderzeichen

Dies können Sie auch im Admin-Center (login-13.loginserver.ch) oder in Ihrem entsprechenden Webmail-Account anpassen.

Die Posteingangsserver und die Postausgangsserver lauten nach der Umstellung folgendermassen:

E-Mail-Einstellungen:
Benutzername: Vollständige E-Mail-Adresse (Postfächer web#p# funktionieren nicht mehr)
Posteingangsserver: rlx5.loginserver.ch
Postausgangsserver: rlx5.loginserver.ch
SSL-Ports: POP3: 995 / IMAP: 993 / SMTP: 465
Ports (ohne SSL): POP3: 110 / IMAP: 143 / SMTP: 587

WICHTIG: Stammordnerpfad / IMAP-Pfad-Präfix muss leer sein (allfälliger «INBOX»-Eintrag entfernen).

Kunden welche einen externen Mailserver (z.B. Office365, Google Apps etc.) nutzen, kommunizieren Sie uns das bitte, damit wir auf den neuen Servern den Dienst deaktivieren können.

Generell:

Das Umstellungsdatum wird Ihnen auf einen genauen Tag angegeben.

• Wir werden bei der jeweiligen Umstellung die DNS-A-Records auf die neue Server-IP umstellen und die Webdaten sowie die E-Mails nachsynchronisieren.

• Danach senden wir Ihnen die Bestätigung der Umstellung und Nachsynchronisation. Falls E-Mail-Accounts nicht richtig funktionieren, können diese wenn nötig noch angepasst werden.
(Neuer Posteingangs- und Ausgangsserver eintragen, darauf achten, dass als Benutzername die vollständige E-Mail-Adresse verwendet wird und dass bei IMAP-Konten beim Stammordnerpfad / IMAP Pfad Präfix der INBOX Eintrag entfernt wird. Bei IMAP-Konten ist es manchmal einfacher diese neu zu installieren, als anzupassen.

E-Mail-Daten gehen keine verloren!

• Wenn alle Kunden umgestellt sind, werden die Nameserver selbst auf die neuen IP’s umgestellt.

• Falls E-Mail-Umstellungen in den Clients Probleme machen, hilft es oft, dass via PLESK ein neues Passwort vergeben wird. Das Login ist neu (https://rlx5.loginserver.ch:8443/)
Dieses Problem tritt häufig bei alten Passwörtern auf, welche A mit einem alten Hash auf dem bisherigen Server gespeichert wurden, oder B nicht den aktuellen Sicherheitsrichtlinien entsprechen.

• Nach der Umstellung muss für die Domains initial ein Let’s Encrypt Zertifikat manuell generiert werden. Hier werden die entsprechehttps://rlx5.loginserver.ch/nden Domain ausgewählt und durch einen Klick auf «Sichere Websites» werden die Zertifikate automatisch generiert und aktiviert.

 

Hier die neuen Daten zum Einloggen:

Admin Center
https://rlx5.loginserver.ch:8443/

Webmail:
https://webmail.icxnet.ch/

 

Bei Fragen eröffnen Sie bitte ein Ticket https://www.icx.ch/ticket/ damit wir Ihnen rasch bei Ihren Fragen helfen können.

 

Installation Acronis CyberProtect Client2020-12-27T15:28:46+01:00

1.) Verlangen Sie von uns den Installations-Code, falls sie diesen noch nicht von uns erhalten haben

2.) Downloaden Sie den aktuellen CyberProtect-Client ab unserer Website: Download CyberProtect Client und starten Sie die Installation mittels Doppelklick auf die Datei.

3.) Führen Sie folgende Schritte aus:

 

Installationseinstellungen Anpassen

 

Registriereinstellungen ändern

 

Registrierung per Token aktivieren

 

Token eintragen, welches Sie von unserem Support erhalten haben

 

Mit „Fertig“ bestätigen

 

Installation ausführen

 

3.) Deinstallieren Sie alle Antiviren und Sicherheitssoftware

4.) Kontaktieren Sie uns, sobald Sie alle Clients installiert haben. Danach können wir diese in das Sicherheitssystem einbinden.

5.) Wenn alles richtig gelaufen ist, haben Sie unten rechts nun folgendes Bild mit folgender Meldung

 

Windows 10 Mai 2019 Update2020-02-06T00:14:29+01:00

Installationsdatei zum Windows 10 Mai 2019 Update (Dropbox)

Download hier -> Windows 10 Mai 2019 Update

Gigaset Servicemenue einschalten2020-02-06T00:14:03+01:00

Hier wird beschrieben, Consumer-Geräten den Empfangspegel anzuzeigen. Solch eine Messung funktioniert mit einer einzelnen Basis in der privaten Wohnung aber ist nicht mit einer Ausmessung auf einem Firmengelände vergleichbar.

– Taste 1+4+7 gedrückt halten und einschalten bis „Service“ erscheint
– Im Service Menü die Zahlenfolge 76200 eingeben (Bei älteren Geräten kann es auch 46395 sein)
– Wählen Sie das Menü Messmode/MeteringMode mit den Pfeiltasten und dann OK
– Verlassen Sie das Menü. Das Telefon schaltet sich aus
– Schalten Sie das Telefon normal ein

Die ersten drei Ziffern zeigen die Feldstärke. 70 oder höher ist nach meinen Erfahrungen akzeptabel. Neben einer Basis sollten auch mal 160-180 angezeigt werden. Andere Handsets kommen auf ein Maximum von 100 direkt neben der Basis.

Folgende Felder sind vorhanden:
Feldstärke ¦ Kanal ¦ Frequenzsprungfaktor ¦ Basisnummer ¦ Übertragungsqualität

Ohne Informationen vom Herstelle sind Messungen so mit Vorbehalt zu sehen.

Achtung:
Oft funktionieren die Handsets in diesem Mode nicht korrekt als Telefon. Zudem braucht die Daueranzeige deutlich mehr Strom. Nutzen Sie diese zum Messen aber schalten Sie danach die Funktion wieder ab.

TomTom PRO 82XX – Installation Fahrzeughalterung2020-02-06T00:13:40+01:00

anschlussschema-docking-pro-827x

Dropbox2020-02-06T00:13:14+01:00

Benutzen Sie hierzu diesen Link:

https://db.tt/a20bPKdD

PHP Version anpassen2021-02-23T10:40:55+01:00

Die PHP-Version können sie über die .htaccess Datei selber steuern.

Ändern Sie diese dementsprechend folgendermassen für die gewünschte Version ab:

Action php /cgi-php71/php
AddHandler php71 .php

Die gewählte Version ist dann ab sofort aktiv.

Folgende PHP-Versionen sind verfügbar:

PHP 5.6
PHP 7.0
PHP 7.1

Gängige Steckersysteme2020-02-06T00:12:28+01:00

Alle üblichen Steckverbinder
N, TNC, SMA, SMB, Proxim, MCX, MMCX, MC-Card, U.FL
steckervergleich-2005-02

Micro-Stecker nochmal etwas größer
SMB, Proxim, MCX, MMCX, MC-Card, U.FL

steckervergleich-micro-2005-02

Einstellungen für Ihr E-Mail-Programm2020-02-06T00:12:05+01:00

Für die Einrichtung Ihrer E-Mail-Adresse in einem beliebigen E-Mail-Programm können Sie folgende Daten verwenden:

Ohne SSL/TLS-Verschlüsselung:

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)

  • Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com (Ersetzen Sie «ihredomäne.com“ mit ihrem Domänennamen.
  • Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen oder die web-Nummer welche Sie im Admincenter unter diesem Konto sehen und ihnen mittgeteilt wurde.
  • Passwort: Das Kennwort, welches Sie für die jeweilige E-Mail-Adresse im My Panel vergeben haben.
  • POP3-Port: 110
  • IMAP-Port: 143

E-Mail-Versand (SMTP)

  • Posteingangsserver: mail.ihredomäne.com (Ersetzen Sie «ihredomäne.com“ mit ihrem Domänennamen.
  • Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
  • Port: 25 (bei einigen Internetanbietern ist der Port 25 gesperrt, verwenden Sie in diesem Fall den Port 587.)

Mit SSL/TLS-Verschlüsselung

SSL einschalten

  • In Ihrem E-Mail-Programm kann die verschlüsselte Verbindung (SSL) jeweils für den Posteingangs- sowie für den Postausgangsserver eingeschaltet werden.

E-Mail-Empfang (POP3/IMAP)

  • Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com (Ersetzen Sie «ihredomäne.com“ mit ihrem Domänennamen.
  • Benutzername: Die einzurichtende E-Mail-Adresse als Benutzernamen oder die web-Nummer welche Sie im Admincenter unter diesem Konto sehen und ihnen mittgeteilt wurde.
  • Passwort: Das Kennwort, welches Sie für die jeweilige E-Mail-Adresse im My Panel vergeben haben.
  • POP3-Port: 995
  • IMAP-Port: 993

E-Mail-Versand (SMTP)

  • Postausgangsserver: mail.ihredomäne.com (Ersetzen Sie «ihredomäne.com“ mit ihrem Domänennamen.
  • Die Option «SMTP-Server erfordert Authentifizierung» muss aktiviert sein. Verwenden Sie für die Authentifizierung jeweils die gleichen Daten wie beim Posteingangsserver.
  • Port: 465

 

Bei fragen eröffnen Sie bitte ein Ticket in unserem Ticketing-System

Reparaturen von TomTom Consumer Produkten2020-02-06T00:11:33+01:00
Herstellergarantie
Dauer: 24 Monate
Art: Bring in
Beschreibung:
Weblink: Support-Link
Reparaturen

Support
Tel: 0844 000 016 D / 0844 000 091 F
Support-Link: http://www.tomtom.com/support/
Bitte wenden Sie sich für Support an die Fachspezialisten des Herstellers unter
den oben erwähnten Kontaktdaten.
_____________________________________________________________
Der Support ist Mo-Fr während den Bürozeiten erreichbar.
_____________________________________________________________
Im Support Link finden Sie FAQ, Anleitungen , Treiber, Updates für Ihr Produkt.
_____________________________________________________________

Reparaturen
Reparatur-Link: http://www.tomtom.com/support/Garantiefall:
Melden Sie Ihr Gerät direkt an der Hotline des Herstellers zur Reparatur an.
Sie werden eine Bearbeitungsnummer erhalten. Bitte bewahren Sie diese auf.
Verpacken Sie Ihr Gerät transportsicher und folgen den Anweisungen des
Hersteller Support.
_____________________________________________________________
Hinweis Garantie:
– Auf separat gekauftes Zubehör gewährt der Hersteller 12 Monate Garantie.
– Die TOMTOM NIKE SportWatch muss komplett und in der Originalen
Verpackung an uns retourniert werden zum Garantieaustausch. Wenden Sie sich
inklusive Kunden- & Rechnungsnummer an unseren Support unter
technik@competec.ch
_____________________________________________________________
Kostenpflichtige Reparatur / Kostenvoranschlag:
– Bei diesem Hersteller ist eine kostenpflichtige Reparatur möglich.
-> Für weitere Informationen bitten wir Sie den Kundendienst des Herstellers
vorgängig direkt zu kontaktieren.
-> Kostenvoranschlag Gebühr Reparaturcenter: Ab 81.- inkl. MWST.
– Beachten Sie bitte: Bei kostenpflichtigen Reparaturen über Competec Service AG
erheben wir eine Handling-Gebühr von CHF 30.- inklusive MWST.
_____________________________________________________________
Ersatzteile:
– Kostenpflichtige Ersatzteile/Zubehör finden Sie in unserem Onlineshop
_____________________________________________________________

DOA
Beschreibung: DOA = Dead on Arrival (Defekt bei Auslieferung)
Während 14 Tagen nach dem Kauf bietet dieser Hersteller ein besonderes Reparaturverfahren an.
DOA-Stelle:
Beachten Sie die DOA Bedingungen des Herstellers:
Fristen: 14 Tage DOA
– Der Artikel trifft spätenstens am letzten Tag der DOA Frist bei der DOA Stelle
ein. Es gilt das Datum der Endkundenquittung (Kopie beilegen! )
Zustand Artikel:
– Der Artikel muss komplett in der Originalverpackung retourniert werden mit
sämtlichem Lieferumfang (inkl. aller Kabel, Manuals, CDs, Akkus, Ladegeräte)
Fehlermeldung:
– Technischer Fehler vorhanden, respektive kann vom Support nachvollzogen werden
Garantieleistung DOA:
Gutschrift oder Neulagerersatz möglich.
Bitte geben Sie Ihren Wunsch bei der RMA Erstellung an.
TomTom PRO 82XX – APN Einstellungen hinzufügen2020-02-06T00:10:43+01:00

Anleitung für Swisscom:

Dazu führen Sie bitte folgende Schritte aus:

Starten Sie ihr TomTom PRO 82xx Driver Terminal

Drücken Sie „Alle Apps“
danach auf „Einstellungen“
„Mehr…“
„Mobilfunknetze“
„Zugangspunkt (APNs)
„+“

Name: Swisscom GPRS
APN: gprs.swisscom.ch
proxy:
port:
username: gprs
passwort: gprs
server:
MMSC:
MMS Proxy:
MMS Port:
MCC: 228
MNC: 01
APN Typ: default

„Speichern“

Weitere Informationen unter: https://business.tomtom.com/de_de/support/

Nach oben