Sehr geehrte Kundschaft

Unsere Hosting-Serverlandschaft steht vor einem Technologiewechsel und wird ausgetauscht. Dies passiert Ende März. Sie haben nun ca. 1 Monat Zeit, Ihren Hosting-Webspace für den Wechsel vorzubereiten.

Nachfolgend finden Sie wichtige Punkte bezüglich der Migration:

Backup / Datensicherung:

Als ersten Schritt erstellen Sie ein Backup von Ihrer Website in Ihrem Admin-Center (login-13.loginserver.ch). Bevor dies nicht gemacht ist, ändern Sie nichts an der Installation in Ihrem Webspace! Sollten Sie Ihre Website nicht selber betreuen oder haben Sie diese durch einen Webdesigner erstellen lassen, kontaktieren Sie diesen bitte betreffend diesen Änderungen.

PHP:

Beachten Sie bitte, dass nur Webseiten mit mindestens PHP 7.0.x auf dem neuen Server lauffähig sind. Ältere PHP Versionen werden von PLESK nicht mehr unterstützt und können nicht zur Verfügung gestellt werden. Updaten Sie Ihren Webspace auf die Version 7.1

Eine Anleitung finden Sie hier:
https://www.icx.ch/faq-items/php-version-anpassen/

Hosting:

FTP/SFTP:
Host/Server: rlx5.loginserver.ch
Protokolle: FTPS & SFTP
Port: 21 (FTP/S) & 22 (SFTP, sofern der SSH-Zugriff für den jeweiligen Kunden aktiviert wurde)

WordPress:

Falls Sie WordPress einsetzen, updaten Sie nach dem Backup Ihrer Daten Ihre WordPress-Version auf den letzten Build (5.6.2). Dies Inklusive aller Plugins und Inklusive dem eingesetzten Template. Es kann sein, dass diese Aktualisierungen unter gewissen Umständen eine Fehlermeldung ausgeben, z.B. Plugins können nicht auf die neuste Version aktualisiert werden. Nach dem Serverwechsel wird dies wieder möglich sein.

E-Mail:

Kunden, welche in Ihren E-Mail-Programmen bei den Kontoeinstellungen einen Benutzernamen mit web…p1, web….p2,… usw. eingetragen haben, müssen diesen durch die tatsächliche E-Mail-Adresse ersetzen. Konten mit web…p1, web….p2,… usw. werden auf dem neuen Server nicht mehr unterstützt. Zudem muss ein Passwort mit einer Passwortkomplexität gesetzt werden, welche folgenden Kriterien entspricht:

  • Mindestens 8 Zeichen
  • Mindestens 1 Grossbuchstabe
  • Mindestens 1 Kleinbuchstabe
  • Mindestens 1 Zahl
  • Mindestens 1 Sonderzeichen

Dies können Sie auch im Admin-Center (login-13.loginserver.ch) oder in Ihrem entsprechenden Webmail-Account anpassen.

Die Posteingangsserver und die Postausgangsserver lauten nach der Umstellung folgendermassen:

E-Mail-Einstellungen:
Benutzername: Vollständige E-Mail-Adresse (Postfächer web#p# funktionieren nicht mehr)
Posteingangsserver: rlx5.loginserver.ch
Postausgangsserver: rlx5.loginserver.ch
SSL-Ports: POP3: 995 / IMAP: 993 / SMTP: 465
Ports (ohne SSL): POP3: 110 / IMAP: 143 / SMTP: 587

WICHTIG: Stammordnerpfad / IMAP-Pfad-Präfix muss leer sein (allfälliger «INBOX»-Eintrag entfernen).

Kunden welche einen externen Mailserver (z.B. Office365, Google Apps etc.) nutzen, kommunizieren Sie uns das bitte, damit wir auf den neuen Servern den Dienst deaktivieren können.

Generell:

Das Umstellungsdatum wird Ihnen auf einen genauen Tag angegeben.

• Wir werden bei der jeweiligen Umstellung die DNS-A-Records auf die neue Server-IP umstellen und die Webdaten sowie die E-Mails nachsynchronisieren.

• Danach senden wir Ihnen die Bestätigung der Umstellung und Nachsynchronisation. Falls E-Mail-Accounts nicht richtig funktionieren, können diese wenn nötig noch angepasst werden.
(Neuer Posteingangs- und Ausgangsserver eintragen, darauf achten, dass als Benutzername die vollständige E-Mail-Adresse verwendet wird und dass bei IMAP-Konten beim Stammordnerpfad / IMAP Pfad Präfix der INBOX Eintrag entfernt wird. Bei IMAP-Konten ist es manchmal einfacher diese neu zu installieren, als anzupassen.

E-Mail-Daten gehen keine verloren!

• Wenn alle Kunden umgestellt sind, werden die Nameserver selbst auf die neuen IP’s umgestellt.

• Falls E-Mail-Umstellungen in den Clients Probleme machen, hilft es oft, dass via PLESK ein neues Passwort vergeben wird. Das Login ist neu (https://rlx5.loginserver.ch/)
Dieses Problem tritt häufig bei alten Passwörtern auf, welche A mit einem alten Hash auf dem bisherigen Server gespeichert wurden, oder B nicht den aktuellen Sicherheitsrichtlinien entsprechen.

• Nach der Umstellung muss für die Domains initial ein Let’s Encrypt Zertifikat manuell generiert werden. Hier werden die entsprechenden Domain ausgewählt und durch einen Klick auf «Sichere Websites» werden die Zertifikate automatisch generiert und aktiviert.

 

Bei Fragen eröffnen Sie bitte ein Ticket https://www.icx.ch/ticket/ damit wir Ihnen rasch bei Ihren Fragen helfen können.